Der Alpenverein goes Ringgleis

Mich freut jegliches Interesse an meinen Ringgleisaktivitäten und auch die vielen Ringgleisläufer. Sehr erfreut war ich, als sich vor einigen Wochen der Alpenverein Braunschweig (DAV) bei mir gemeldet und angefragt hat, als Partner meine Aktion „Werde Ringgleisläufer“ zu übernehmen bzw. zu erweitern.

In einem Aufruf zu einer „Braunschweiger Ringgleis-Challenge – deine Fit-in-den-Frühling-Challenge“ sind die Mitglieder des DAV aufgefordert, das Ringgleis zu Wandern, Walken, Laufen oder mit dem Rad zu absolvieren. Die Urkunde gibt es für Mitglieder direkt beim DAV.

Hier geht es zur Aktion des DAV

Die Idee stammt von Stefan Weinert, Vortragsreferent des DAV, der bereits als Läufer die Ringgleisrunde absolviert hat und dem ich eine meiner Ringgleis-Urkunden ausgestellt habe. In der schweren Coronazeit, in der Vereinsveranstaltungen und gemeinsamer Sport gar nicht oder erschwert möglich sind, hat der DAV eine sportliche Herausforderung für seine Mitglieder geschaffen.

Die Ringgleislaeufer.de Shirts

Pünktlich zu meinem Sturz Ende Januar kam die Lieferung. Daher kann ich mich erst jetzt richtig darüber freuen:

Meine Ringgleislaeufer.de Shirts. Ich wollte einfach auf meinen Runden mal zeigen, was ich gerade mache: Ringgleislaufen!

Das Leibchen zum Überziehen über Laufjacken
Das Leibchen und das Shirt

Danke an Mr. Tex für Umsetzung.

Jetzt bin ich also auf meinen Ringgleisrunden erkennbar, selbst wenn ich mal mit Mütze laufe 🏃‍♂️😉

Er läuft wieder…

Nach 4 Wochen Laufpause geht es wieder langsam aufwärts. Nachdem ich einen Testlauf am 22.2. nach wenigen Meter abgebrochen habe, weil der Schmerz zu groß war, habe ich am letzten Wochenende einen erneuten Versuch gemacht. Und, siehe da… es ging. Samstag 3,5 km… noch mit Schmerz aber aushaltbar. Interessant war, ob es nach dem Lauf nun wieder schlimmer wird. Aber nein, alles gut. Dann gleich am Sonntag die Wiederholung, 3,5 km und wieder gut. Yeah!

Am Montag bin ich dann meine Mittagsrunde um den Ölpersee gelaufen. 6,8 km klappten und der Schmerz war auch schon weniger als Sa./So. Es ist also „Licht am Ende des Tunnels“, dass ich bald wieder schmerzfrei laufen kann. Leider sieht man aktuell noch am Puls, dass einiges an Fitness verloren gegangen ist, aber daher freue ich jetzt auch den zügigen Trainingseffekt, wenn ich ein paar mal gelaufen bin.

*keep-on-running*

Laufpause…

Am letzten Tag im Januar kam der Schlag… ins Gesicht… nein auf’s Knie! Auf meiner geplanten Ringgleisrunde incl. Südsee (25,8 km) bin ich nach 4,5 km in einer Kurve eisglatten ausgerutscht. Optisch war das nicht zu erkennen, im Schatten einer Mauer, kein Schnee auf dem Boden… aber spiegelglatt. Bin dann 3,5 km nach Hause gegangen, laufen war nicht mehr möglich. Dann war PECH angesagt: Pause – Eis – Compression – Hochlagern. Trotzdem ist das Knie angeschwollen und Montag konnte ich dann nur auf Krücken gehen, Dienstag schon wieder ohne. Heute ist Mittwoch, das Knie schwillt weiter ab. An Laufen ist noch nicht zu denken… Nach 315 km im Januar nun gar nicht Laufen… das tut nicht nur im Knie weh! Aber positiv denken! Bald… bald… hoffentlich bald… kann ich wieder Laufen….

2021 startet gut – Laufen / Urkunden

Das Jahr 2021 ist nun ca. 3,5 Wochen alt. Für mich persönlich ist es bis heute gut „gelaufen“. Etwa 257 km bisher im Januar, es könnte zu Jahresbeginn ein 300 km-Monat werden.

Meine Aktion mit den Urkunden für Ringgleisläufer ist ebenfalls gut angelaufen, die ersten sind bereits versendet. Es freut mich, dass sich ein Verein aus BS gemeldet hat um bei der Aktion zu kooperieren. Eine Kooperation mit der Stadt Braunschweig wird es nicht geben, dort gegrüßt und befürwortet man aber meine private Initiative. Damit ist mir auch die Nutzung der Ringgleis-Logos auf den Urkunden nicht gestattet.

Wir sehen uns auf der Laufstrecke

Frohes Neues! Mein Laufjahr 2020

Das Jahr 2020 war schon ein spezielles Jahr. Covid 19… oder sein Spitzname Corona… hat unser Leben bestimmt. Was bedeutete das fürs Laufen? Eigentlich nichts, denn Laufen war ja immer möglich. Nur meine seit 20 Jahren lieb gewordenen Runden um den Südsee mit „meinem“ Lauftreff Braunschweig konnten kaum stattfinden.

Positiv war, dass ich trotz mehr Arbeitsstunden als 2019 überwiegend im Homeoffice arbeiten konnte/sollte/musste und damit 2x mindestens 45min. tägliche Wegezeit (ohne Stau) als zusätzliche Freizeit geschenkt bekommen habe.

Zusätzlich habe ich im Homeoffice die Gelegenheit genutzt, in der Mittagszeit einfach mal „’ne halbe Stunde Laufen gehen“, die Runde um den Ölpersee mit 6km war dafür optimal.

Am Jahresbeginn gab es noch Wettkämpfe, trotz wenig Training im Dezember konnte ich beim Neujahrslauf 2021 den Halbmarathon in 1:48:58 finishen.

Unseren 2. Lauf „Rund um Braunschweig auf dem Ringgleis“ Anfang Februar konnten wir vom Lauftreff noch durchführen. War wieder eine super schöne Veranstaltung.

Die geplanten Wettkämpfe in 2020: Hamburg Marathon, Nachtlauf, Ragnar Wattenmeer, Berlin Marathon wurden alle abgesagt bzw. verschoben auf 2021.

Den Hamburg Marathon habe ich dann, trotz abgebrochenem Training, im April allein gelaufen. Die Zeit war 4:14:30. Mein erster „Marathon allein“.

Im Juli durfte ich meine Stieftochter Nadine bei Ihrem ersten Halbmarathon begleiten. Wir den Hella Hamburg Halbmarathon auf dem Ringgleis gelaufen und sie hat den Lauf in starken 2:15:45 gefinisht.

Der ausgefallenene Ragnar Wattenmeer hat mich Ende August motiviert, meine Staffeldistanzen in BS selber zu laufen. In Summe wurden es die 50km in 4:38:21 aufgeteilt in 4 Teile in 24h.

Einen zweiten offiziellen Wettkampf konnte ich noch laufen, den „Kananoher Fourtyfive“, einen 45km-Ultralauf. Mein zweiter Ultralauf, eine kleine Veranstaltung mit 25 Läufern und ich konnte zum ersten Mal das „Treppchen“ besteigen und den 3. Platz erlaufen in 4:10:55.

Den Wolfsburger Halbmarathon bin ich virtuell auf dem Ringgleis gelaufen (wo sonst) in 1:43:38. Meine drittbeste Halbmarathonzeit im 13. Halbmarathonwettkampf und gleichzeitig meine schnellste Zeit auf dem Ringgleis (Runde #43 am 13.09.2020).

Gelaufen bin ich in Summe im Jahr 2020: 3192 km verteilt auf die Monate:

Januar159 km
Februar236 km*
März255 km
April337 km**
Mai325 km*
Juni324 km*
Juli294 km*
August260 km*
September190 km
Oktober260 km*
November230 km*
Dezember321 km*
Summe3192 km

Seit 2013 habe ich eine Aufzeichnung der monatlichen Laufkilometer
** Rekordmonat. Meiste km in einem Monat seit 2013
* dieser Monat ist der mit den meisten km seit 2013 (kein Stern: in den Jahren 2013 – 2019 gab ein Jahr, in dem ich in dem Monat mehr km gelaufen bin)

Hier meine Gesamtstatistik:

km gesamt (2001-2020)26987 km
Ringgleisläufe53
Ringgleisläufe 202034
Ultra2
Ultra 20201
Marathon Start34
Marathon finish33
Marathon 20201
Lange Läufe > 20km 202043

Vergleich 2019 zu 2020
Im Vergleich zu 2019 sind die 3192 km in 2020 eine Steigerung auf 158%.

Erstaunlicherweise habe ich trotz der Steigerung der Laufkilometer 2020 nur 97% der Schritte im Vergleich zu 2019 gemacht:
2019: 5576379 Schritte
2020: 5400631 Schritte
Zeigt mir, dass ich in meinen „Bürojob“ mit diversen Fußwegen auf dem Firmengelände und jeweils morgens und abends zum Parkplatz viel mehr Bewegung habe als im Homeoffice…

So, genug an Zahlen und Statistiken!

*keep-on-running*


Frohe Weihnachten – News Urkunde

Ich wünsche alle Besuchern meiner Homepage ein schönes Weihnachtsfest!

News zur Ringgleisläufer-Urkunde
Ich bin sehr erfreut, dass bereits die ersten Läufer inspiriert durch meine Homepage nach BS gekommen sind, die Ringgleisrunde gelaufen sind und jetzt nach der Urkunde fragen! Daher werde ich die Aktion mit den Urkunden in Kürze starten.
Ich hatte versucht, die Stadt Braunschweig, der das Ringgleis ein wichtiges Projekt ist, in diese Aktion einzubeziehen… aber das zieht sich noch. Also starte ich alleine durch.
Ab sofort steht das Kontaktformular für die Urkunde zur Verfügung! Siehe hier

*keep-on-running*
Thomas „Tommy“

Bericht vom 50. Ringgleislauf

Nachdem die Braunschweiger Zeitung online ab 12.12.2020 und in der gedrucken Ausgabe am 14.12.2020 das Interview mit Foto veröffentlich hat, gab es viel positive Resonanz. Auch neue interessante Kontakte konnte ich knüpfen.

Heute habe ich meinen kleinen Bericht fertiggestellt, dort findest Du die Links, Fotos und ein tolles Video von Frank.

Hier geht es zum Bericht

50. Ringgleislauf am 12.12.2020

Nach aktueller Planung werde ich meine 50. Laufrunde Ringgleis am 12.12.2020 laufen. Start in Gliesmarode um 8:00 Uhr.

Update 13.12.2020:
Der Lauf war toll! In den nächsten Tagen findet Ihr unter Das Ringgleis – Laufberichte einen Bericht mit Fotos und Videos vom Lauf am Samstag.
Bericht Braunschweiger Zeitung

50. Ringgleislauf am 12.12.2020

Update 14.12.2020:
Der Bericht ist online