Urlaub – Nachtlauf – Sunset Wattenmeer – Wolfsburg Marathon – Corona – Ringgleislauf am 6.11.2022

Seit Ende Mai war ich hier wenig aktiv, sorry dafür. Nach dem Ringgleislauf am 22.5. ging es nach Sardinien in den Kurzurlaub, dann lag die Orga meines Teams für den Braunschweiger Nachtlauf an, ich hatte 490 Meldungen von Kollegen aus den Vorjahren zu organisieren und am Wettkampftag unsere eigene Startnummernausgabe organisiert. Ende Juli folgte der Sommerurlaub, dann kam eine Woche Corona und das Laufhighlight „Sunset Wattenmeer“ (ehemals Ragnar). Als 5er Team „Lauftreff Braunschweig“ sind wir in Form eines Staffellaufs mit 30 Etappen die 254 km von Hamburg nach St. Peter Ording gelaufen. Es war unsere vierte Teilnahme.

Meine letzter langer Lauf war der Ringgleislauf am 22.5. und trotzdem habe ich mich spontan für den Wolfsburg Marathon angemeldet und hab ihn gefinsht, mein 40. Marathon (incl. der 2 Ultramarathons). Es gemütlicher Lauf mit zwei lieben Lauffreunden, die den Marathon als Trainingslauf für Berlin langsam laufen wollten.

Aktuell läuft die Planung für den 2. geführten Ringgleislauf am 06.11.2022. Folgende Änderungen zum ersten Lauf sind in Diskussion:

  • Startschuß durch den Braunschweiger Oberbürgermeister (geplant, noch nicht final bestätigt)
  • Start um 9.00 Uhr
  • Start und Ziel am „Nordbahnhof“ mit Möglichkeit zum Umziehen und Verweilen nach dem Lauf
  • Laufrichtung diesmal „im Uhrzeigersinn“

Anmeldungen sind per Email unter event“at“lauftreff-braunschweig.de weiterhin möglich.

Auf dem Ringgleis war ich zwar regelmäßig auf kurzen Teilstrecken unterwegs, meine letzte komplette (92.) Runde war am 22.5.2022, aber das wird sich jetzt wieder ändern.

1. geführter Ringgleislauf – 22.05.2022 – erfolgreich beendet – DANKE

Am 22.05.2022 sind 30 Läuferinnen und Läufer gemeinsam auf dem Ringgleis zum 1. geführten Ringgleislauf gestartet. Gemeinsam mit dem braunschweiger forum AG Ringgleis, dem Lauftreff Braunschweig habe ich den Lauf organisiert.

Bei Traumwetter schickten uns Vertreter vom Mitveranstalter braunschweiger forum um 10:15 Uhr pünktlich auf die Strecke. Erfahrende Läufer vom Lauftreff Braunschweig haben den Gruppenlauf begleitet und zwei Fahrradbegleiter sorgten für Sicherheit.

Vom Start an der Celler Str. liefen wir Richtung Westbahnhof. Beim Laufen wurde sich angeregt unterhalten und die schöne und besondere Strecke bestaunt. Da eine Führung mit Erklärungen im eigentlichen Sinne bei einer Laufgruppe schwer möglich ist, hatte ich allen Teilnehmenden vorab einen Streckenplan mit Erklärung zugesendet.

Erwartungsgemäß zog sich die Gruppe beim Lauf etwas auseinander, ein kurzer Sammelstopp am Kennel brachte die Gruppe wieder zusammen. Vorne sorgte Läufer Axel dafür, dass das Tempo nicht zu schnell wurde und hinten Läufer Michael, dass wir niemanden verlieren.

Nach ca. 12 km erreichten wir unseren Pausenstopp, das Fitnessstudio Bodybalance. Hier wurden wir mit Getränken versorgt und konnten das WC benutzen. Vielen Dank für die Unterstützung! Nach ca. 15 min. sind wir weiter gelaufen, durchquerten das Naturschutzgebiet Riddagshausen und sind dann nach ca. 2h 45 min. wieder an der Celler Str. angekommen.

Ich hatte zusammen mit Michael für Zielgetränke gesorgt, Mitlaufende hatte ebenfalls Getränke mitgebracht wir standen noch eine Weile zusammen und tauschten unsere Eindrücke untereinander aus.

Ich freue mich über viel positives Feedback und freue mich auf den 2. geführten Ringgleislauf am 6.11.2022. Anmeldung per Email über event“at“lauftreff-braunschweig.de .

Ringgleisläufe mit dem Ringgleisläufer und dem braunschweiger forum

aktueller Stand Anmeldungen 22.05.2022: 28 – noch 2 Startplätze verfügbar (Stand 15.5.22)

Laufen auf dem Ringgleis! Ja, das ist ein Hobby von mir und dieses Wochenende wird die 88. Runde gelaufen. Ein RINGGLEISLAUF ist ein Traum von mir, aber sowas als Wettbewerb zu organisieren ist aufgrund der vielen Straßenüberquerungen und an vielen Stellen recht wenig Platz ein schwieriges Unterfangen. Meinen eigenen „Ringgleis-Marathon“ bin ich schon gelaufen und auch allein einige virtuelle Halbmarathons in der Corona Zeit.

Aber 2022 gehe ich einen Schritt weiter. Um das „Laufen auf dem Ringgleis“ einem breiteren Publikum zugänglich zu machen, veranstalte ich mit dem Lauftreff Braunschweig und dem braunschweiger forum, Arbeitskreis Ringgleis geführte Ringgleisläufe. Wir hoffen, dass wir hier ein Läufer ansprechen, die diese wunderbare Rundstrecke noch nicht für sich entdeckt haben, sich aber die ca. 22,5 km lange Distanz zutrauen und auch schaffen. Gerne gebe ich auch Tipps für Training und Vorbereitung.

Wir bieten 2022 zwei Termine an, je nach Resonanz kann das Angebot erweitert werden.

Gelaufen wird in einem langsamen Lauftempo von max. 6 min/km (10 km/h) als Gruppenlauf ohne Zeitnahme und, das ist ganz wichtig, es ist kein Wettlauf! Die Verkehrsregeln werden eingehalten und wir weisen ausdrücklich auf gegenseitige Rücksichtnahme hin, da wir nicht allein auf dem Ringgleis unterwegs sein werden. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr, ist kostenfrei und auf 30 Personen begrenzt.

Da sich naturgemäß die Laufgruppe etwas auseinanderziehen wird, werden die „natürlichen Ampelstopps“ dafür sorgen, dass wir wieder etwas zusammenkommen, wir planen aber auch einige Sammelstopps und eine Trinkpause ein. Es gilt Selbstverpflegung, also bitte Trinkflasche oder -rucksack mitnehmen.

Eine Fahrradbegleitung ist geplant und noch in Organisation. Läuferinnen und Läufer vom Lauftreff Braunschweig werden die Gruppe laufend begleiten. Teilnehmende sollten vorher gut einschätzen können, ob sie die Runde bewältigen können, einen „Besenwagen“ können wir nicht anbieten. Wer aussteigen muss, meldet sich bei einem Läufer vom Lauftreff ab und muss seinen Rückweg selber organisieren. Aus eigener Erfahrung bieten sich dafür die grünen Elektroroller an, an vielen Stellen sind aber auch öffentliche Verkehrsmittel nicht weit.

Eine Teilnehmerurkunde (PDF per Email) erhalten alle Teilnehmenden. Ich werde versuchen, auf dem Weg interessierten Teilnehmenden auch etwas über das Ringgleis und seiner Geschichte zu erzählen.

Hier die Termine:

22.05.2022 und 06.11.2022

Laufstrecke: 22,5 km – Lauftempo: max. 6 min/km (ca. 10 km/h)

Gesamtdauer: 2,5 – 3h

Hier findest Du die Veranstaltungsankündigung hier auf ringgleis.de

Anmeldung erforderlich per Email an: event „at“ lauftreff-braunschweig.de

Per Email erfolgen dann weitere Infos.

Die 80 sind geschafft – bald startet die Marathonvorbereitung – das Ringgleis ändert sich

Am 23.01.2022 bin in die 80. Ringgleisrunde gelaufen. Diesmal als „Longrun“, d.h. in ruhigem langsamem Tempo. Diese Läufe sind eine wichtige Säule im kommenden Marathontraining. Die Laufstrecke in diesem Tempo wird schrittweise auf 30-35 km gesteigert. Das Lauftempo bei diesen Longruns liegt bei mir zwischen 6:00 und 6:15 min/km.

Der Zieltermin des Marathontrainings ist der Hamburg Marathon am 24.4.22, das zehnwöchige Training nach dem Plan von Herbert Steffny startet am 14. Februar. Unabhängig davon sind diese Lonruns jetzt eine sehr gute Grundlage für das kommende Training. Im Plan sind 8 Läufe > 22 km enthalten, d.h. die Laufrunden auf dem Ringgleis werden bis Ende April in die Region von 90 anwachsen. Durch „Ausflüge“ z.B. zum Südsee und Ölpersee werde ich die Strecken entsprechend ausweiten.

Die Runden 79 und 80 bin ich auf der recht neu beschilderten Strecke durch den Prinzenpark um das PSV-Stadion herum gelaufen. Dieser ist weiter entfernt von der Bahnlinie, aber sicherlich für Radfahrer besser befahrbar, denn der Weg parallel zur Bahnlinie führt über eine steile hohe Treppe.

Sehr schlecht zu laufen bei Nässe ist derzeit der Bereich an der Bahnlinie in Riddagshausen Richtung Mastbruchsiedlung. Durch Bauarbeiten ist der Weg ziemlich verschlammt. Mal schauen, was hier so gebaut wird.

Bauarbeiten kann man ebenfalls am Reindagerothweg erkennen, hier wir gerodet und es scheinen die Arbeiten für den neuen Verlauf parallel zum Reindagerothweg näher und mit Blick auf den Güterbahnhof zu beginnen.

Frohes Neues! Mein Laufjahr 2021

Das Jahr 2021 war das zweite Jahr unter dem Einfluss von Covid 19… oder sein Spitzname Corona… Was bedeutete das fürs Laufen? Eigentlich nichts, denn Laufen war ja immer möglich. Meine seit 21 Jahren lieb gewordenen Runden um den Südsee mit „meinem“ Lauftreff Braunschweig konnten wieder öfter stattfinden.

Da bei mir 2021 überwiegend Mobile Arbeit zu Hause angesagt war, habe ich weiterhin die Gelegenheit genutzt, in der Mittagszeit einfach mal „’ne halbe Stunde Laufen gehen“, die Runde um den Ölpersee mit 6km war dafür optimal.

Nachdem der Januar mit 315 km gut gestartet war, kam der Einbruch mit dem Sturz und dem Bruch meiner Kniescheibe am 31.1.2021.

Da es im ersten Halbjahr 2021 keine Wettkämpfe gab, war die Verletzungspause nicht so schlimm und über den Sommer konnte ich meine Form für die Marathonläufe im Herbst wieder herstellen.

Begonnen hat die Wettkampfsaison mit Ragnar Wattenmeer, hier war es ein erhebendes Gefühl, mal wieder an der Startlinie eines Wettkampfes zu stehen. Unsere beiden Teams vom Lauftreff Braunschweig hatten viel Spaß und einen tollen Lauf.

Danach kam 3 Wochen später der „kleine“ Hamburg Marathon. Viel weniger Läufer (ca. 2000 Finisher), weniger Zuschauer, aber wieder ein echter Marathon. Beim Berlin Marathon weitere 3 Wochen später wurde dies noch getoppt, hier waren zwar auch weniger Teilnehmer also sonst aber immerhin ca. 23.000 Finisher. Ich hatte mit Frank viel Spaß auf der Strecke in Berlin. Beide Marathons habe ich mit 4 h 09 min. gefinisht.

In der Vorbereitung auf Berlin lag noch der Wolfsburg Marathon, der 2021 virtuell stattfand. Hier bin ich dem Aufruf gefolgt und habe alle angebotenen Strecken innerhalb einer Woche absolviert. Hier der Bericht vom WOB Marathon.

Einen dritten Marathon bin ich 2021 noch gelaufen, den „1. offiziell inoffiziellen Ringgleis Marathon„. Einfach mal zwei Runden auf dem Ringgleis laufen und schon ist der Marathon gefinisht. Mal wieder (m)eine verrückte Idee einfach mal in die Tat umgesetzt und dank meinem Mitläufer Michael auch nicht alleine.

Gelaufen bin ich in Summe im Jahr 2021: 2449 km in folgender Verteilung auf die Monate:

Die 367 km im Juli sind ein neuer Rekordmonat, die 7 km, seit ich 2013 monatliche Statistik führe, ein neuer Negativrekord.

Hier meine Gesamtstatistik / Stand 31.12.2021:

km gesamt (2001-2021)29436 km
Laufstrecke 20212449 km
Ringgleisläufe gesamt77
Ringgleisläufe 202122
Ringgleis km 2021 gesamt833 km
Ultra gesamt2
Ultra 20210
Marathon Start37
Marathon finish36
Marathon 20213
Lange Läufe >20km 202129
Lauftage 2021246

Vergleich 2021 zu 2020
Im Vergleich zum Rekordjahr 2020 sind die 2449 km in 2021 eine Reduzierung auf 76%.

Die 2449 km entsprechen 6,7 km/Tag. Ich bin 2021 an 246 Tagen gelaufen, die durchschnittliche Laufstrecke pro Lauf sind damit 10 km.

So, genug an Zahlen und Statistiken!

*keep-on-running*

Gemeinsam mit den Bergziegen / VfB Fallersleben rund ums Ringgleis in BS – Runde 77 – Bombenentschärfung sorgt für Stress und Umleitung

Die Laufgruppe „Bergziegen“ hat ihren diesjährigen Jahresabschluss als Lauf auf dem Ringgleis organisiert und ich durfte dabei sein. Danke! Um 10.00 Uhr trafen sich incl. mir 13 Läufer an der Uni für die ganze Runde auf dem Ringgleis. Dann ging es „entgegen dem Uhrzeigersinn“ auf die Ringgleisrunde. So war der Plan… der Stress begann aber früher…

9:00 Uhr – meine Frau sagt mir „Hoffentlich stört die Bombenentschärfung nicht Euren Lauf!“. Ich wusste bis dahin von nix… also schnell auf dem Handy und auf dem Rechner geschaut und festgestellt, dass das Sperrgebiet und die Uhrzeit genau in unserer geplanten Laufrunde lag. Aufgrund der unglücklichen Lage und der Sperrung der Kreuzung Helmstedter Str. und des Brodwegs suchte ich eine Ausweichrunde über die Ackerstr. und Georg-Westermann-Allee und kam mit diesem Plan am Start an.

Das Wetter war „schmuddelig“, kühl, feucht und windig. Aber zum Glück ist das Ringgleis ja recht geschützt gelegen. Sofort fand ich Anschluss zu den mir überwiegend unbekannten Mitlaufenden. Aber das ist immer schön und einfach. Wenn sich Läufer treffen finden sie schnell zueinander und Gesprächsthemen.

Das Lauftempo war mit 6 min/km geplant und mit leichten Schwankungen haben wir dies auch durchgezogen. Immer, wenn sich die Gruppe etwas auseinander zog, wurde rücksichtsvoll ein kurzer Stopp zum Sammeln eingelegt. Sehr gut organisiert war ebenfalls vom Organisator Stefan Weinert die Fahrradbegleitung. Dennis hat auf dem Rad die Gruppe zusammengehalten und regelmäßig schöne Fotos gemacht, dafür gibt es einen Extradank. Als Belohnung für alle gab es liebevoll zusammengestellte weihnachtliche Zielverpflegung, von Dinkelkeksen über Stollenkonfekt bis Bio-Glühwein war alles dabei.

Für einige Läufer war es die erste Laufrunde auf dem Ringgleis, mit einigen mir bekannten Infos zur Geschichte des Ringgleises konnte ich ein wenig „Reiseleiter“ spielen und die Mitläufer informieren. Beeindruckend war zusätzlich, dass Klaus bei diesem Lauf ihren ersten Halbmarathon absolviert habt, herzlichen Glückwunsch! Für mich war es meine 77. Ringgleisrunde (ja, ich zähle sie trotz Umleitung mit).

Schön, dass es solche kleinen Veranstaltungen gibt, es muss nicht immer ein Wettkampf sein!

Schönen 4. Advent!

Hier ein paar Impressionen in der Fotogalerie (Fotos: Dennis, ich):

Hier ein schöner Bericht auf der Seite des VfB Fallersleben: Unsere Bergziegen laufen in Braunschweig

Jahresendspurt 2021

Das Jahr neigt sich dem Ende. Für einen Jahresrückblick ist es noch zu früh. Meine Laufprognose für 2021 ist aktuell: 2400 km. Das ist weniger als im Rekordjahr 2020, aber 2021 war auch von ein paar Verletzungen durchsetzt. Aktuell bin ich wieder auf dem „aufsteigenden Ast“ und freue mich darüber. Heute konnte ich die 76. Ringgleisrunde laufen. Ach ja, einen Jahresendspurt wird es nicht werden… ich bin eher Langstreckenläufer und kein Sprinter 😉

Malediven anstatt Ringgleis – Laufen auf Kuredu Island Resort im November 2021

Oh man, war das schön! 9 Nächte auf den Malediven. Traumhafte Strände und Wärme ergänzt um eine wunderschöne Unterwasserwelt anstatt Herbst in Deutschland. Aber kann man auf den Malediven laufen? Ich sage „JA“, dies bezieht sich aber auf Kuredu Island Resort.

Hier ein kleiner Bericht:

Continue reading

Elm Peaks Challenge 2021 – ein Lauf, vier Berge im Elm und eine tolle Gruppe

Heute war ich ausnahmsweise nicht auf dem Ringgleis unterwegs, sondern bin bei der Elm Peaks Challenge 2021 gestartet. Ein Lauf nach meinem Geschmack, leider war er in den letzten Jahren immer wieder für mich terminlich nicht einzurichten. Nach 2014 war dies heute leider erst meine zweite Teilnahme. Veranstalter sind die Friends for Life, die diesen Lauf wieder mit sehr viel Liebe organisiert haben.

Hier ein Bericht vom Lauf:

Continue reading