Die 80 sind geschafft – bald startet die Marathonvorbereitung – das Ringgleis ändert sich

Am 23.01.2022 bin in die 80. Ringgleisrunde gelaufen. Diesmal als „Longrun“, d.h. in ruhigem langsamem Tempo. Diese Läufe sind eine wichtige Säule im kommenden Marathontraining. Die Laufstrecke in diesem Tempo wird schrittweise auf 30-35 km gesteigert. Das Lauftempo bei diesen Longruns liegt bei mir zwischen 6:00 und 6:15 min/km.

Der Zieltermin des Marathontrainings ist der Hamburg Marathon am 24.4.22, das zehnwöchige Training nach dem Plan von Herbert Steffny startet am 14. Februar. Unabhängig davon sind diese Lonruns jetzt eine sehr gute Grundlage für das kommende Training. Im Plan sind 8 Läufe > 22 km enthalten, d.h. die Laufrunden auf dem Ringgleis werden bis Ende April in die Region von 90 anwachsen. Durch „Ausflüge“ z.B. zum Südsee und Ölpersee werde ich die Strecken entsprechend ausweiten.

Die Runden 79 und 80 bin ich auf der recht neu beschilderten Strecke durch den Prinzenpark um das PSV-Stadion herum gelaufen. Dieser ist weiter entfernt von der Bahnlinie, aber sicherlich für Radfahrer besser befahrbar, denn der Weg parallel zur Bahnlinie führt über eine steile hohe Treppe.

Sehr schlecht zu laufen bei Nässe ist derzeit der Bereich an der Bahnlinie in Riddagshausen Richtung Mastbruchsiedlung. Durch Bauarbeiten ist der Weg ziemlich verschlammt. Mal schauen, was hier so gebaut wird.

Bauarbeiten kann man ebenfalls am Reindagerothweg erkennen, hier wir gerodet und es scheinen die Arbeiten für den neuen Verlauf parallel zum Reindagerothweg näher und mit Blick auf den Güterbahnhof zu beginnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.