Laufpause…

Am letzten Tag im Januar kam der Schlag… ins Gesicht… nein auf’s Knie! Auf meiner geplanten Ringgleisrunde incl. Südsee (25,8 km) bin ich nach 4,5 km in einer Kurve eisglatten ausgerutscht. Optisch war das nicht zu erkennen, im Schatten einer Mauer, kein Schnee auf dem Boden… aber spiegelglatt. Bin dann 3,5 km nach Hause gegangen, laufen war nicht mehr möglich. Dann war PECH angesagt: Pause – Eis – Compression – Hochlagern. Trotzdem ist das Knie angeschwollen und Montag konnte ich dann nur auf Krücken gehen, Dienstag schon wieder ohne. Heute ist Mittwoch, das Knie schwillt weiter ab. An Laufen ist noch nicht zu denken… Nach 315 km im Januar nun gar nicht Laufen… das tut nicht nur im Knie weh! Aber positiv denken! Bald… bald… hoffentlich bald… kann ich wieder Laufen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.